Vom und aus dem Garten

Bevor Reisebericht 4 online geht, hier aus aktuellem Anlass zuerst ein paar Bilder von unserm Zuhause.

Unser Garten wird langsam aber sicher. Wir haben einige neue Bewohner, die ich mal vorstellen will.

Unsere Vögel:

Tocco der Tukan

Tocco der Tukan

Gustav Sohn von Tocco :)

Gustav Sohn von Tocco

 

Birdy mit Heinzelmännchen

Birdy mit Heinzelmännchen

Der kleine gelbe Vogel hat es in sich, die Augen leuchten in der Nacht sehr intensiv und ersetzen jede Taschenlampe

Nun ein Blick in unseren Mysterygarten:

Darf ich vorstellen unser neuster Mitbewohner Balthasar der Feuerdrache, kommt aus der Schweiz und bewacht die Dahlie und die andern Bewohner. Im Gegensatz zu Benjamin ist er hellwach.

Balthasar der Feuerdrache

Balthasar der Feuerdrache

Balthasar mit Dahlie

Balthasar mit Dahlie

und unsere Schlafdrache, war schon mal Thema als Bewacher, aber eben er scheint im Dauerschlaf zu sein und macht keinem Eindringling Angst.

Benjamin der Drache Er bewacht unseren Garten

Benjamin der Drache

Schnecken mögen wir nicht so im Garten, die sind zu gefrässig, aber diese ist akkzeptiert.

Gregor die Schnecke

Gregor die Schnecke

Vielleicht schreckt sie die Kleinen aus dem Garten ja ab.

Das waren unsere neuen Tiere.

Unsere neuste Errungenschaft ist dieser Tisch, den kann man verlängern, sodass wir nun beim Grillen auch genug Platz haben. Auch in Klein ist er einiges grösser als der alte Tisch.

Der Besuch kann kommen neue Tischgarnitur

Der Besuch kann kommen, neue Tischgarnitur

Und nun zu unserer Pflanzen und Erntewelt.

Der Bauerngarten macht mir viel Freude, nächster Jahr werde ich davon mehr ansäen.

Bauerngarten

Bauerngarten

Aber wir haben auch Feines zum Essen

Erste Bohnenernte mit Bohnenkraut

Erste Bohnenernte mit Bohnenkraut

Cocktailtomaten

Cocktailtomaten

die sind sowas von lecker und die Staude ist voll davon.

Rotes aus dem Garten

Rotes aus dem Garten

Hinten links Chillischoten, der Strauch ist voll davon. Die werden getrocknet und gezielt angewendet. Sie sind höllisch scharf.
Vorne links die Tomaten in orange und rot.
Ja und rechts unsere Mirabellen, die wachsen wild in unserem Garten. Ein Baum und mehrere Ableger noch in Buschform. Die Sorte ist leider eher sauer und hat grosse Steine, das Fruchfleisch ist kaum abzulösen. Also was tun?? Einfach verrotten lassen?? Sicher nicht. Von den ersten zwei Ernten habe ich Konfitüre gekocht, beim dritten Schub hatte ich eine Eingebung. Warum nicht Sirup kochen? Gedacht und getan. Der ist echt lecker geworden. Davon dann in meinen kulinarischen Beitrag, der auch noch geschrieben wird.

So und nun noch was ganz anderes. Hat ja nichts mit Haus und Garten zu tun, ausser, dass ich damit mal hier wegkomme. Also das ist mein neues Auto, fabrikneu um genau zu sein. Mein erster Wagen, den nur ich gefahren habe. Mit ein paar technischen Neuigkeiten wie Tempomat und Sitzheizung. Ja, ruhiger und spritziger ist es auch unterwegs.

Merry 2

Merry 2

So das war es mal wieder von mir und uns. Die zwei nächsten Beiträge sind in der Pipeline. Im Sommer dauert es einwenig länger, da hat der Garten und das Relaxen draussen Vorrang.