Impressionen aus unserem Garten

Noch immer ist unser Garten wie ein Ueberraschungsei. Was da oder da wohl blühen wird??
Hier mal ein paar neue Impressionen:
So ist mir der Lauch am liebsten.

Zierlauch geschlossen Blüte

Zierlauch geschlossen Blüte

ZIerlauch mit offener Blüte

ZIerlauch mit offener Blüte

Unsere kleine Dekoecke mit Kuh Elsie, Drachen Benjamin, ein paar Regenwürmer und einem Engel.

Tiere und Engel im Einklang

Tiere und Engel im Einklang

Aus einem anfangs undefinierbaren Holz, kam ein Flieder zum Vorschein.

Theia im Flieder

Theia im Flieder

die Flockenblume, überall allgegenwärtig in unserem Garten

die Flockenblume, überall allgegenwärtig in unserem Garten

Die Flockenblume wächst wie Unkraut und übersät unser ganzes Blumenbord mit Sicherheit werden einige den Sommer nicht überleben, was zu viel ist, ist zu viel.

Japanisches Goldröschen

Japanisches Goldröschen

NIcht alle Pflanzen können wir identifizieren, aber es reicht ja, wenn wir uns daran erfreuen können.

Unbekanntes Blümchen

Unbekanntes Blümchen

Klar erfreuen wir uns über alles was wächst und gedeiht, aber daneben gibt der Garten auch ordentlich zu tun. Und natürlich inspiriert er auch sich kreativ auszulassen.

Mein kleines Hochbeet

Mein kleines Hochbeet

Hier stand ein vermoderter Sandkasten, nun werde ich hier viele Feines ernten

Kräuterecke

Kräuterecke

Es gibt Arbeiten, die sich eher wie ein Freizeitspass anfühlen

Theia in ihrem Element, Terasse mit Hochdruck säubern,

Theia in ihrem Element, Terasse mit Hochdruck säubern,

So sind wir Schritt für Schritt dabei, den Garten zu verschönern, es gibt noch einiges zu tun, aber allein was wir bisher geschafft haben, macht uns stolz. Schliesslich meinte unser Nachbar, wir hätten in den wenigen Wochen mehr geschafft, als alle andern in den  letzten 30 Jahren.

Ein Herz aus Holz

Herz aus Holz

Herz aus Holz

Ja was hat es denn nun auf sich mit diesem Herz?? Mal raten. ????? Ja aus diesem Herz, ein Tangram, kann man insgesamt 48 Formen legen. Fast unglaublich oder?.
Aber deswegen ist dieses Herz hier nicht im Mittelpunkt.
Am 14. Mai habe ich dieses Herz von Theia geschenkt bekommen, aus einem sehr besonderen Grund. Yepp, wir hatten unseren hölzernen Hochzeitstag. Ganze 5 Jahre sind es her, seit Theia ihr Ja gehaucht hat. Ich habe auch Ja gesagt logisch, aber mit Betonung auf gesagt und zwar mit lauter fester Stimme. Man bemerke den Unterschied. Aber ob gehaucht oder nicht, seither und schon vorher sind wir glücklich miteinander.
Noch immer können wir uns überraschen und noch immer erleben viele neue Dinge.
Von Eheroutine keine Spur.
Zur Feier des Tages haben wir einen Ausflug nach Bern gemacht. Zwei ganze Tage konnten wir die Stadt erkunden und die vielen schönen kleinen Läden durchstöbern.

Blick von Bern in die Schweizer Alpen

Blick von Bern in die Schweizer Alpen

Berner Altstadt

Berner Altstadt

Ein Abschlusswort noch: Holz ist ein wunderbares Material und hat so viele Eigenschaften wie wir zwei auch. Und nun geht es mit Schwung in das 6 Jahr.