Gartenimpressionen

Nach dem Abschluss der Arbeiten im Haus haben wir nun die Gartenarbeit in Angriff genommen. Der Garten wurde lange nicht gepflegt, der Rasen voller Moos, Sträucher mit vielen abgestorbenen Aester und Efeuwucherungen ohne Ende. Es gibt also echt viel zu tun.

Aeste und Efeu ohne Ende

Aeste und Efeu ohne Ende

Geschafft Efeu ist fast ausgerottet

Geschafft
Efeu ist fast ausgerottet

Der Erdboden war überwuchtert mit Efeu ebenso der Boden vor der Terasse. Der Werkstoffhof macht schon eine Vermisstenanzeige, wenn wir nicht mit Tonnen von Gartenabfällen angefahren kommen.

Theia wühlt sich durch den Urwald

Theia wühlt sich durch den Urwald

Hier haben wir auch schon den Boden freigewühlt. Es ist spannend, was alles zum Vorschein kommt. Statt Efeu ist es nun grün und viele bekannte und noch unbekannte Pflanzen finden ihren Weg ins Licht.

Was da alles so zum Vorschein kommt

Was da alles so zum Vorschein kommt

Schneeglöckchen

Schneeglöckchen

ein Krokus kämpft sich durchs Efeu

ein Krokus kämpft sich durchs Efeu, hier muss noch gerodet werden.

Auch einige Tiere ( ausser Regenwürmer) haben schon den Weg in unseren Garten gefunden.

Elsie die Kuh

Elsie die Kuh

Benjamin der Drache Er bewacht unseren Garten

Benjamin der Drache
Er bewacht unseren Garten

Und nun hier unsere Highlight. Aus einem vermoderten Sandkasten hat Theia dieses Prachtstück von kleinem Hochbeet gezaubert: Hier werden meine Kräuter und Salate schneckensicher wachsen, gedeihen und meine Gerichte gartenfrisch bereichern.

Selbstgebautes Hochbeet Danke an Theia

Selbstgebautes Hochbeet
Danke an Theia

So das waren ein paar Impressionen. Uns macht es Spass hier etwas gestalten zu können.

letzte Ansicht aus dem Haus

So nun hier noch der letzte versprochene Einblick in unser neues Heim. Das Schlafzimmer ist nun auch soweit fertig gestellt und wir finden es ist ein ungewöhnliches kuscheliges Nest geworden.
Wer kann schon von sich behaupten durch die Hohle Gasse ins Bett zu gelangen???
Theia macht es täglich Pleasure

Hier nun ein paar Impressionen

Die hohle Gasse oder der begehbare Kleiderschrank

Die hohle Gasse oder der begehbare Kleiderschrank

Blick von der Türe zum Fenster

Blick von der Türe zum

Blick in die "Alpen"

Blick in die „Alpen“

Unser schöner grosser Schrank schien anfangs keinen Platz zu finden, da die ganze Wand voller geräumigen Wandschränke ist. Theia hatte die kreative Idee ihn so zu stellen, wie er hier zu sehen ist. Mit der Option ihn abzubauen, falls es nicht passt. Aber wir sind richtig froh, es so versucht zu haben. Die Angst der Schrank könnte uns erdrücken hat sich nicht bewahrheitet. Es ist richtig kuschelig geworden.

So das ist der Abschluss des Hausrundganges. Wir fühlen uns in jedem Raum wohl, jeder hat seine Funktion und wird abwechslungsweise rege genutzt.