Ahoi Bodensee

Heute mein erster Freizeit-Action Beitrag.

Am Sonntag haben wir das erste Mal ein schnelles Boot gemietet und haben einen Teil des Bodensees erkundet. Theia hat ja das Patent gemacht und letzte Woche kam der Schein dann endlich ins Haus geflattert.
Also nichts wie los, das Wetter hat wunderbar mitgespielt noch etwas frisch , aber trocken und sonnig.
Toll, dass auch die Beifahrerin ans Steuer darf, so bin ich doch auch mal mit 35km/h pro Stunde über den See geflitzt. Auf dem See muss man 300m Abstand vom Ufer halten, so hat man zwar einen schönen Überblick, aber Details bleiben einem versagt. Ganz anders im Seerhein. Der Seerhein erstreckt sich über eine Länge von 4,3 km von der alten Konstanzer Rheinbrücke im Osten bis zur Insel Tribolddingerbohl / Untersee im Westen. Er ist ca. 100 bis 400 m breit und so kommt man hier relativ nah an das Ufer, wo frau vieles zu beobachten und entdecken kann, wie z.B. ein Schwanennest oder schöne alte Gebäude.

am Seerhein bei Gottlieben

am Seerhein bei Gottlieben

Dieser Abschnitt hat mir sehr gut gefallen, wobei natürlich eine schnittige Fahrt über den See auch reizvoll ist.
Die bekannten Orte von See anzufahren ist auch etwas ganz Besonderes und gibt einen neuen Blick über die Örtlichkeiten.

Meersburg Hafenansicht

Meersburg Hafenansicht

Der Ausflug hat einfach nur Spass gemacht, aber abends waren wir fix und fertig.  Tired

Skipper und Hilfsmatrosin  Pleasure

Theia am Steuer

Theia am Steuer

Monika am Steuer

Monika am Steuer

 

Noch ein saisonaler Leckerbissen

Spargelsaison, welch kulinarischer Höhepunkt.

Bisher war unser Favorit ganz traditionell, Spargel mit eine Auswahl an Schinken, Sauce Hollandaise und selbstgemachter Mayonaise.
Ich konnte mich nie dafür erwärmen andere Rezepte auszuprobieren bis….eine Inspiration überkam und nun….
Nun ist eine andere Kombination dabei den ersten Platz zu erobern.
Dabei ist es ganz simpel:

Spargel in mit Schinken belegten Pfannkuchen einpacken, mit Sauce Hollandaise überziehen. Im Ofen überbacken. Fertig und lecker,lecker, lecker.

Spargel neue Art

Spargel neue Art

 

Erdbeerland

Endlich gibt es vollreife, leckere einheimische Erdbeeren. Gestern konnte ich mich nicht  zurückhalten und kaufte gleich 2 Kilo ein und dann gings ab in die Küche. Ich konnte mich nicht entscheiden, welche Sorte ich machen soll und so wurden es gleich drei.

Konfitüre aus Erdbeeren

Konfitüre aus Erdbeeren

Heute morgen nun das Probeessen beim Frühstück.
Vorab, alle drei sind lecker geworden.

Hier nun unsere Geschmacksreihenfolge:

  1. Sprizz-Erdbeerkonfitüre
    leichte, spritzige Konfitüre mit dem Hauch von Aperol und Sekt. Mit vielen Stückchen
  2. Erdbeer-Holunderkonfitüre
    lecker, etwas süsslicher, mit  viele Stückchen
  3. Erdbeerkonfitüre
    Angesetzt mit Kaffeebohnen
    Der erwartete Kaffeebeigeschmack blieb aber leider aus, (deswegen Platz 3). Die Konfitüre ist kompakt-samtig, da ein Teil der Erdbeeren püriert wurde.

Letze Woche hab ich allerdings die ultimative Erdbeerkonfitüre hergestellt, die Kombination einfach ein Gedicht. Es handelt sich um eine

Schokoerbeermarmelade

Schokoerbeermarmelade

Also die ist vielleicht oberlecker. Die Synthese von dunkler Schokolade und Erdbeeren  ein Gedicht. Mein absoluter Favorit.

Rezepte findet frau/mann im Internet, wobei es sich lohnt diverse anzuschauen und dann sein Eigenes zu finden. Wer etwas Erfahrung hat, weiss schon, was wie zu adaptieren ist.

Première

Nun ist es soweit meine neue Internetseite wird endlich aktiviert. Zum Geburtstag von Theia angemeldet für mich, nun eingerichtet und bereit zum Schreiben von Allerlei aus meinem Leben.
Mal sehen was sich hier so entwickelt.

Die Idee ist mal Folgende:

  • Meine kulinarischen Experimente zu posten
  • Irritationen, Lustiges und Interessantes rund um die deutsche/deutsch-schweizerische Sprache und Kultur.
  • Berichte über meine/unsere Freizeitaktivitäten.

Bin gespannt, ob ich genug Disziplin aufbringe hier regelmässig zu schreiben und ob ich auch LeserInnen habe, die vielleicht einen Kommentar hinterlassen wollen, was mich natürlich freuen würde.  THANK-YOU Dazu gilt es einfach die Sprechblase anzuklicken. Der Kommentar erscheint nicht sofort, sondern wird von mir dann freigeschaltet, damit kein Unfug von irgendwelchen Störern betrieben werden kann.

Also dann auf geht’s ! Approve
Natürlich mit einem Beitrag zum Kulinarischen also Leckereien

 

Veröffentlicht unter frei