Winter ade – Frühling sei willkommen

So nun ist es aber Zeit, mal wieder ein wenig zu berichten. Meine Brotbäckerei ist natürlich weiter gegangen und ich habe viele schöne Brote gebacken, davon aber ein andermal.
Nun haben wir den Winter überstanden und der Frühling kommt mit grossen Schritten, davon will ich hier mal ein paar Bilder einstellen. Und gleich vorweg genommen, der nächste Beitrag handelt dann von unseren unvergesslichen Ferien mit dem Hurtigrutenschiff, aber eben dafür noch ein wenig Geduld bitte.
Rückblick in den Winter, der sich von einer eher sanften Seite zeigte. Nicht zuviel und nicht zulange Schnee. Ab und zu mussten wir dann doch Schnee schaufeln.

Garten im Schnee

Garten im Schnee

Elsie im Schnee

Elsie im Schnee

Scotty im Schnee

Scotty im Schnee

Unser Vogelhäuschen hat auch seine Dienste getan. Hier war oft viel Betrieb, die Vögel sind aber auch echte Schleckmäuler. Die Erdnüsse waren immer ruck zuck weg, danach die Sonnenblumenkerne und dann der schnöde Rest.

Vogelhaus im Schnee

Vogelhaus im Schnee

was es hier wohl zu schnabulieren gibt?

Was es hier wohl zu schnabulieren gibt?

suchen die herabgefallenen Körnlein

suchen die herabgefallenen Körnlein

Der letzte Schnee schmilzt.

Schneeglöckchen künden den Frühling an

Schneeglöckchen künden den Frühling an

Osterglocke

Osterglocke

Krokuse

Krokuse

Krokus

Krokus

Und nun ist der Frühling da, im Herbst haben wir einige Hundert Zwiebeln gesetzt und nun sind die Ersten am Blühen.

Gelbe Blume

Gelbe Blume

Diese gelbe Blume wächst in Nachbarsgarten und zwar zuhauf, wie ein Teppich, wir haben grad mal zwei so kleine Pflänzchen.

gelb-violettes Krokus , ganz allein in der Wiese

gelb-violettes Krokus , ganz allein in der Wiese

Hyazinthe

Hyazinthe

Die Tulpen sind auch schon fleissig am Treiben, brauchen aber noch ein paar Sonnenstunden.
Und hier noch ein Gast in unserem Garten

Das Eichhörnchen mag auch Körnlein

Das Eichhörnchen mag auch Körnlein

So das war ein kleiner Einblick in unseren Garten.

Veröffentlicht unter frei

Das grosse Backen

Wie schon im letzten Beitrag angekündigt steht heute das Brot.
Früher habe ich ja auch schon Brot gebacken, ich würde es halt mal als 0815 Backen bezeichnen.
Dass es verschiedene Vorteige, Lang und Kurzführung und x Varianten an Vorgehensweisen gibt, war mir völlig unbekannt. Mehl, Hefe, Wasser, Salz evtl. noch ein paar Körner mischen und voìlà das wars.
Dann bin ich zuerst über ein sehr interessantes Brotbackbuch gestolpert .Das Brot dazu konnte frau auch gleich probieren. Lecker war es.
Das interessante war, dass das Brot nicht geknetet sondern gefalten wird. Es hat viel weniger Hefe als so gewohnt, gerade mal 3gr. und wird in einem gewissen Rhythmus gefalten.
Natürlich war ich etwas skeptisch, aber schliesslich hatte ich ja von so einem Brot probiert. Das Ergebnis sah so aus.

Walsnussbrot

Walsnussbrot

Walnussbrot

Walnussbrot

Ist eines unserer Lieblingsbrote.

Dann habe ich ein zweites Brotbackbuch gekauft und ein wenig rumexperimentiert.
Und schliesslich habe ich ein Brotforum gefunden, wo viel gepostet wird und richtige Brotbackfreaks ihre Werke und ihr Können präsentieren. Da kann ich echt viel lernen
So nun ein paar Photos von meinen Werken.

Dinkelbrot

Dinkelbrot

Dieses Brot wurde im Topf gebacken.

Anschnitt Dinkelbrot

Anschnitt Dinkelbrot

Kartoffelbrot

Kartoffelbrot

Der eine Laib wurde von Hand geformt, das andere im Rahmen bebacken.

Anschnitt Kartofflbrot

Anschnitt Kartoffelbrot

So zur Vollständigkeit noch ein Brot, das mir nicht ganz so gelungen ist, vom Geschmack her, war es fein, aber zuwenig Porung und die Form war auch nicht gerade  wie gewünscht.

Baguettebrot

Baguettebrot

Baguette

Baguette

Na ja es ist noch keine Meisterin vom Himmel gefallen.
Es macht einfach Spass zu backen,  das ganze Haus riecht so herrlich und der Ofen wärmt auch noch.
Nun hat es einiges an Brot im Tiefkühler, sodass mal eine Woche Backpause ist.
Dafür geht es jetzt an die Winterorangenkonfitüre.

 

Veröffentlicht unter frei

Première

Nun ist es soweit meine neue Internetseite wird endlich aktiviert. Zum Geburtstag von Theia angemeldet für mich, nun eingerichtet und bereit zum Schreiben von Allerlei aus meinem Leben.
Mal sehen was sich hier so entwickelt.

Die Idee ist mal Folgende:

  • Meine kulinarischen Experimente zu posten
  • Irritationen, Lustiges und Interessantes rund um die deutsche/deutsch-schweizerische Sprache und Kultur.
  • Berichte über meine/unsere Freizeitaktivitäten.

Bin gespannt, ob ich genug Disziplin aufbringe hier regelmässig zu schreiben und ob ich auch LeserInnen habe, die vielleicht einen Kommentar hinterlassen wollen, was mich natürlich freuen würde.  THANK-YOU Dazu gilt es einfach die Sprechblase anzuklicken. Der Kommentar erscheint nicht sofort, sondern wird von mir dann freigeschaltet, damit kein Unfug von irgendwelchen Störern betrieben werden kann.

Also dann auf geht’s ! Approve
Natürlich mit einem Beitrag zum Kulinarischen also Leckereien

 

Veröffentlicht unter frei